Und die Stimmen bekommen Gewicht

Als hätte jemand den Verstärker aufgedreht verwandelt sich das Hintergrundrauschen, dieses leise Flüstern, das ständig daran erinnert was man nicht kann und was alles schlecht ist, von einem kleinen Rinnsal zu einem Fluss der sich nicht mehr überqueren lässt.

Mit der Zeit lernt man Brücken bauen. Wenn es gut läuft wächst die Brücke schneller als der Fluss. Es ist ein Spiel gegen die Zeit in der die ständige Angst zu versagen dich anschreit.
Nicht weglaufen, die Einsamkeit ertragen, akzeptieren, dass alles zusammenbrechen kann und es doch nicht tut.

Das Schiff in dem die Gefühle sitzen hat sich losgerissen und schrumpft. Immer kleinere Wellen bringen es aus dem Gleichgewicht. Ich spanne ein Segel und fahre davon. In ein Land aus Fantasie in dem mir nichts etwas anhaben kann, eine Welt voller fantastischer Möglichkeiten die sich das Kind erschaffen hat. Ein Moment der Ruhe, die Erinnerungen ziehen lassen und erkennen, das diese Welt ein schönes Trugbild der Vergangenheit ist, das nichts spürbares hat.

Lizenz des Beitragsbildes

Piwik: Apache2 Logfile Import

Für einige Seiten gibt es keine Piwik Plugins, eine Möglichkeit besteht dann darin die Apache Logs auszuwerten.

Dazu muss zunächst das richtige Logformat in der VHost.conf hinterlegt sein:

LogFormat "%{Host}i %h %l %u %t \"%r\" %>s %b \"%{Referer}i\" \"%{User-agent}i\"" combined-vhost
CustomLog ${APACHE_LOG_DIR}/access.log combined-vhost

ein systemctl reload apache2 später sieht es dann so aus:

cloud.vaduzz.de 2a01:4f8:190:416b:: - - [17/Jun/2017:03:09:33 +0200] "GET /index.php/heartbeat HTTP/1.1" 200 74 "-" "Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; rv:50.0) Gecko/20100101 Firefox/50.0"

Damit man „saubere“ Logfiles in einem Format hat lohnt noch ein
logrotate -f /etc/logrotate.d/apache2

Wenn die Logfiles dann gefüllt sind kann man diese mit einem script importieren, bei mir ist es nur ein Logfile:

sudo python /var/www/piwik/misc/log-analytics/import_logs.py --url=https://piwik.mydomain.tld \
  --recorders=4 --enable-http-errors --enable-static \
  --add-sites-new-hosts --enable-reverse-dns --show-progress \
  /var/log/apache2/access.log
php -f /var/www/piwik/console core:archive --force-all-websites --force-all-periods=315576000 --force-date-last-n=10 --url='https://piwik.mydomain.tld'

Evtl. kann man sich das sudo sparen wenn der Benutzer unter dem der cron dann läuft Zugriff auf die apache Logfiles und auf Piwik Dateien hat, man sollte jedoch NICHT www-data Zugriff auf die Logfiles oder schlimmer sudo erteilen!

INFO [2017-06-22 00:30:16] SUMMARY
INFO [2017-06-22 00:30:16] Total visits for today across archived websites: 8
INFO [2017-06-22 00:30:16] Archived today's reports for 6 websites
INFO [2017-06-22 00:30:16] Archived week/month/year for 6 websites
INFO [2017-06-22 00:30:16] Skipped 0 websites
INFO [2017-06-22 00:30:16] - 0 skipped because no new visit since the last script execution
INFO [2017-06-22 00:30:16] - 0 skipped because existing daily reports are less than 1800 seconds old
INFO [2017-06-22 00:30:16] - 0 skipped because existing week/month/year periods reports are less than 3600 seconds old
INFO [2017-06-22 00:30:16] Total API requests: 30
INFO [2017-06-22 00:30:16] done: 6/6 100%, 1588 vtoday, 10924 wtoday, 63115 wperiods, 93074 req, 12073 ms, no error
INFO [2017-06-22 00:30:16] Time elapsed: 12.073s
INFO [2017-06-22 00:30:16] ---------------------------
INFO [2017-06-22 00:30:16] SCHEDULED TASKS
INFO [2017-06-22 00:30:16] Starting Scheduled tasks...
INFO [2017-06-22 00:30:16] done
INFO [2017-06-22 00:30:16] ---------------------------

 

Ubuntu KVM Host – Bridged Network mit MAC basierter IP-Adressen Vergabe

Dies ist eine kurze Zusammenfassung einer funktionierenden Netzwerkkonfiguration für einen Hetzner Root Server.

Der KVM Host ist ein Ubuntu 16.04 LTS mit statischer IP Adresse.

Die Gäste sollen über eine Bridge (IPv4 und IPv6) direkt mit dem Außennetz kommunizieren und ebenfalls statische Adressen nutzen.
Aufgrund des Netzwerksetups des Hosters müssen die Gäste dazu eine vorgegebene MAC Adresse bekommen.

Host Konfiguration

Host-Adresse: 5.9.153.108 bzw. 2a01:4f8:190:416b::2
Host-Gateway: 5.9.153.123 bzw. fe80::1
Host-netmask: 255.255.255.224 bzw. /64 Subnetz
Host-DNS: localhost (eigener Dienst)

Host: /etc/network/interfaces

auto lo
iface lo inet loopback
iface lo inet6 loopback

auto br0
iface br0 inet static
 address 5.9.153.108
 netmask 255.255.255.224
 gateway 5.9.153.97
 dns-nameserver 127.0.0.1
 bridge_ports eth0
 bridge_stp off
 bridge_fd 1
 bridge_hello 2
 bridge_maxage 12

iface br0 inet6 static
 address 2a01:4f8:190:416b::2
 netmask 64
 gateway fe80::1
 dns-nameserver ::1

virsh edit <vmname>:

<interface type='network'>
      <mac address='00:50:56:00:d4:91'/>
      <source network='host-bridge'/>
      <model type='virtio'/>
</interface>

Die mac Adresse steht im Robot, nachdem man für eine zusätzliche IPv4 Adresse diese angelegt hat.
Wichtig: Man kann auch für IPv6 im Robot eine Macadresse hinterlegen, diese muss aber die des Hosts (Haupt-Adresse) sein.

Gast Konfiguration

Hier: CentOS7
/etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0

TYPE="Ethernet"
BOOTPROTO="dhcp"
DEFROUTE="yes"
PEERDNS="yes"
PEERROUTES="yes"
IPV4_FAILURE_FATAL="no"
IPV6INIT="yes"
IPV6ADDR=2a01:4f8:190:416b::3 #Eine aus dem /64 Pool
IPV6_DEFAULTGW=2a01:4f8:190:416b::2 #IPv6 des KVM Hosts
IPV6_DEFAULTDEV=eth0
NAME="eth0"
UUID="b3f49439-3e91-4e93-acfe-e96e6750cdf4"
DEVICE="eth0"
ONBOOT="yes"

Eine Mac Adresse wird hier nicht angegeben, diese findet sich lediglich in der Config der VM siehe oben.

 

“No ethically-trained software engineer would ever consent to write a DestroyBaghdad procedure. Basic professional ethics would instead require him to write a DestroyCity procedure, to which Baghdad could be given as a parameter.”
— Nathaniel Borenstein

Hilfe! Der Rechner brennt!

In diesem Fall weiß wohl jeder was zu tun ist.

Für leichtere Fälle hat sich im Familien- und Freundeskreis irgendwie rumgesprochen, das ich ab und an mal eine Lösung finden konnte.

Am schnellsten geht das mit einem Blick auf den Rechner während der andere zuschaut. Damit das auch über die paar hundert Kilometer zwischen Wahl- und Heimat klappt gibts ab sofort hier den Teamviewer QS Link:

Teamviewer QuickSupport Download

Warum ich das mache? Ich möchte was lernen, Problemen auf den Grund gehen und Menschen die ich mag einfach helfen. Davon abgesehen ist so eine Teamviewer Lizenz wesentlich günstiger als eine richtig gute(!) Schulung in diesem Bereich – und autodidaktisch lernen war mir schon immer wesentlich lieber.

Betreutes Schreien

Ach wie schön, die Zwillinge sind da. Das pure Glück überkommt einen und das Dauergrinsen ist vorprogrammiert. So jedenfalls die Theorie, durch unzählige Informationsbroschüren mit den Bildern glücklich strahlender Neu-Familien vermittelt.

In meiner Realität werden die beiden vermutlich Sängerinnen, schließlich üben sie jeden Tag fleißig über mehrere Stunden hinweg mit ihren Stimmen. Das Prinzip Arbeitsteilung haben die beiden voll drauf. „Singt“ die eine, lauscht die andere. Wie es sich für echte Musiker gehört wird natürlich die Nacht zum Tag gemacht. Volles Programm ab 23 Uhr bis.. tja Open End – mit Glück ist gegen 4 Uhr Schluss.

Jetzt braucht so ein Säugling für gewöhnlich Wärme, Essen&dessen Entsorgung und schon hat man ein zufriedenes Kind. Nein? Da wird gepuckt, massiert, getragen und gesungen. Reaktion? RABÄÄÄÄÄÄÄÄH

Gut wer die Sprache der Kleinen versteht!

Hier kommt die Übersetzunghilfe für völlig verzweifelte Jung-Väter in einfachen, einprägsamen Vokabeln:

Bääääh – mir tut alles weh
Näääääh – Hunger!! Essen!! Jetzt!!
Määäh – Windel voll!
Räh – Kuscheln aber flott!

Jedwede Mischform mit sämtlichen Vokalen möglich, in Zeiten der Not konsultieren Sie bitte ihre Hebamme, Arzt oder Apotheker – warum arbeiten die eigentlich nicht nachts als Hausbesuch?

Was ein Glück, das die Natur mit irgendwelchen Wahnsinnshormonen nach den schlimmsten Nervenzusammen- und Heulausbrüchen es trotzdem schafft, dass man sich über die kleinen Bälger und ihre glucksigen Grinsausbrüche tierisch freuen kann.

P.s. Dieser Text ist das Resultat leichter, geistiger Verwirrung die üblicherweise durch Schlaflosigkeit auftritt die im Zuge o.g. Situationen zwangsweise über mehrere Wochen auftritt.

P.p.s.: Wir bieten Kurse zu Frustrations- und Lärmtoleranz an.

P.p.p.s.: Auf dem Gesicht es Autors zeichnet sich mit schwachen Zügen der Ansatz eines diabolischen Grinsens ab.

Festplattenausfall im Software RAID1

Normalerweise läuft der Server unauffällig im Hintergrund und als Hobby Admin schaut man auch nicht täglich in die Logs, Ausfälle und Probleme muss er also schon selbst mitteilen.

Die etwas ältere Hardware des guten Stücks legt ihre Daten auf zwei Magnetplatten ab, die im Software RAID1 laufen. Einer der beiden Platten hatte schon fast 38.000 Betriebsstunden auf der Uhr.

So meldete also Netdata gegen 13:57Uhr einen erhöhten Wert bei disk.backlog – also die Zeit die I/O Anforderungen des Systems brauchen um durch die Festplatte umgesetzt zu werden, aber nur für die zweite Platte.

Normal wäre für beide Platten aber das kommt nur bei DOS Angriffen oder in der Prüfungszeit vor, wenn alle Studis die Unterlagen aus der Owncloud gleichzeitig brauchen und der Cache nicht mehr alles bereithalten kann 🙂

Wenige Minuten später folgten Warnungen zu cpu.iowait – also die Zeit die der Prozessor auf Daten von der Festplatte wartet und für disk.utilization also die Auslastung der Festplatte. Zu dieser Zeit wechselte der Serverstatus der Webseiten im Uptimerobot auch schon auf Offline.

Der Raidstatus zeigte keine Auffälligkeiten ( cat /proc/mdstat) – beide Platten noch synchron.

Der Smartstatus sah auch nicht schlecht aus  ( smartctl -x /dev/sdb ) – allerdings war der letzte offline test auch schon ein paar tausend stunden her.
Anschieben mit: smartctl –test=long /dev/sdb
Das dauert dann erstmal ein paar Stunden.

In der Nacht folgten diverse Fehlermeldungen von smartd – dem Warndienst wenn SMART Werte nicht in Ordnung sind. Darunter einer zu CurrentPendingSector – was in etwa bedeutet, dass die Festplatte defekte Sektoren nicht „verschieben“ kann. Damit is spätestens klar: da muss eine neue rein.

Kaum 18Minuten nach Absenden des Tickets im Supportsystem war auch schon die neue Platte drin, das nenne ich mal flotten Service – danke liebes Support Team!

Nun ruckelts noch ein paar Stunden lang bis die beiden Festplatten wieder synchron sind, danach sollte alles wieder soweit laufen.

 

 

Weihnachten allein zu Hause

Weihnachten im Dauerlauf

Weihnachten ist seit vielen Jahren eine Zeit in der die Familie zusammen sitzt, Weihnachtslieder laufen, die Verwandschaft vorbei schaut und alle in dieser ständigen Geschäftigkeit fest stecken. Gehetzte Gespräche, Debatten über den richtigen Ablauf. Soll das so sein?

Ich bin vor zwei Jahren ausgewandert, raus aus dem Dorf im Thüringer Wald rein in die Metropolregion Hamburg. Der Trubel fühlt sich hier alltäglich an und im ersten Jahr sind wir zu Weihnachten noch zur Verwandschaft gefahren. Wieder Trubel. Zweites Jahr das Gleiche, mit erstem Kind. Klar ist es schön alle zu sehen und gerade nachdem ich soweit weg gezogen bin freue ich mich umso mehr. Aber etwas wichtiges fehlt völlig: Zeit für mehr als oberflächliche Nettigkeiten und Gesprächsgeplänkel. Wenn ich die Menschen die mir so am Herzen liegen schon sehe dann will ich auch Zeit und Raum für intensive Gespräche haben, will wissen wie es dem Gegenüber ergangen ist und wie seine Welt aussieht.

Weihnachten ohne Besuch…

Dieses Jahr also mal was anderes probieren. Habs auch frühzeitig angekündigt und war seit dem innerlich zerissen. Allen Freunden absagen und per Whatsapp mitbekommen wie sich verabredet wird. Zum Weihnachtsmarkt, zum Hoch die Tassen. Wie gerne wäre ich dabei.
(So sehr ich meine Kinder liebe aber manchmal möchte ich wirklich einen Pauseknopf fürs Familienleben.)

Dieses Jahr habe ich mit meiner Freundin und unseren drei Kindern also zu Hause verbracht, alleine, in Ruhe.
Naja soviel Ruhe wie man eben mit dieser Rasselbande haben kann.
Aber alleine mal eine halbe Stunde zu zweit ein schönes Essen genießen mit genau der Musik die wir hören wollten am Heiligabend war so schön. Für den Moment den Trubel ausblenden und durchatmen.

…mit Kommerz…

Und Geschenke? Diese Überflussgesellschaft kotzt mich an. Ich habe keine Ahnung was und wozu die Kinder noch mehr Spielzeug, Klamotten und Geraffel brauchen sollten. Zeit brauchen Sie, mit uns und wir brauchen Nerven und auch Zeit. Sowas kann man nicht kaufen, das wäre auch viel zu einfach.

Also stapeln sich entgegen aller Bitten doch wieder die Geschenke und Spielzeuge, werden gar nicht beachtet und landen in einer Ecke aus der sie früher oder später gespendet oder weiterverkauft werden.

… und Frustkäufen

Und wir „Großen“?
Sind in letzter Zeit so im Familienleben versunken und kaum noch vor die Tür gekommen (es ist für Couchpotatos echt schwer sich aufzuraffen und dann auch noch drei Kids anzuziehen bei der Kälte) das hier mal dringend was gemacht werden musste. Es gab also einen richtig geilen 1:10 RC Fitzer mit Brushless Motor, >60km/h schnell mit Allrad und macht bei jeder Beschleunigung ’ne Gänsehaut. So. Verrücktes, teures Geschenk mit Ausrede warums gekauft werden soll: Check!

Immerhin hats wirklich dazu geführt das wir vor die Tür sind, bei Sauwetter (das Teil ist ganz gut gegen Wasser geschützt) draußen im Wald und bei schlimmsten Sauwetter die Tiefgarage.

Natürlich ist so ein Renner gar nicht so leicht zu kontrollieren und somit hat er auch schon den ersten Schaden: Stoßdämpfer am unteren Querlenker abgerissen, an der Reservebohrung wieder angebracht und Achsteile bestellt. Demnächst erfolgt die Reparatur und vielleicht schreibe ich dann noch was dazu.

Noch ein Zeitvertreib für Zwischendurch?

Zweite Erkenntnis der Vorweihnachtszeit: Messer schärfen geht nur gut mit nem richtigen Schleifstein und ist gar nicht mal schwer. Es hat nicht mehr gebraucht als 30min Youtube Video kucken und ein passendes Schleifstein Set zu bestellen. Mit etwas Anfängerglück war ein paar Tage später nach einer guten halben Stunde die Schneide des großen Küchenmessers neu aufgebaut und hält – anders als mit den im Supermarkt erhältlichen Schleifutensilien nun schon seit 3 Wochen trotz intensivem Geschnippels gut durch. Und das bei einem 10€ Messer von dem ich immer dachte es wäre nur Schund weil jeden Tag wieder aufs neue stumpf.

Das wars für dieses Jahr und damit verabschiede ich mich und wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ganzjahresreifen im Vorteil bei RDKS

Jedes Jahr stellen sich diese Fragen gleich zweimal:

  • Wann lohnen sich Ganzjahresreifen?
  • Kann man einen Reifentest auch für andere Reifengrößen nehmen?
  • Was ist RDKS? Was muss ich beim Reifenwechsel beachten?

Wann lohnen sich Ganzjahresreifen?

Aus wirtschaftlicher Sicht fast immer, aus technischer Sicht muss klar sein: Ich muss mit Einschränkungen im Fahrverhalten rechnen.

Besonders wirtschaftlich können Ganzjahresreifen bei Fahrzeugen mit RDKS Sensoren sein.

Leider wird hier immernoch mit unterschiedlichen Maßstäben getestet:

Variante Eins: Der beste Ganzjahresreifen ist Maßstab für den Test, somit bekommt man den Eindruck dass einige Reifen ziemlich gut sind.
Autobild Ganzjahresreifentests 2016

Variante Zwei: Ganzjahresreifen müssen sich gegen die besten Sommer- und die besten Winterreifen behaupten. Man bekommt den Eindruck das alle Ganzjahresreifen generell schlecht sind.
ADAC Ganzjahresreifentest 2016

Es muss jedem klar sein, dass Ganzjahresreifen aus technischer Sicht nicht mit einem guten Sommer- bzw. Winterreifen mithalten können.
Aus wirtschaftlicher Sicht können Sie enorme Vorteile brinen- gerade bei Fahrzeugen mit Sensoren an jeder Felge.

Nicht ganz ernst gemeint:
Ein guter Reifen hält 55.000km.
Davon wird Motordrehmoment, Gewicht, Fahrstil und Antriebsart abgezogen.
Beispiel:
Für Fahrzeuge deren Antriebsachse die Vorderachse ist wird pauschal 15.000km abgezogen. Die ersten 150Nm Motordrehmoment sind frei, danach ziehen wir 5000km je angefangene 50Nm ab.
55.000km – 7*5.000km -15.000km =
5.000km Laufleistung der Räder an der Vorderachse und 20.000km an der Hinterachse.

Ein V8 Diesel mit 500Nm an der Vorderachse kann also jede Woche Reifen wechseln.

Spass bei Seite, Grundlage für eine vernünftige Rechnung ist die Tatsache, wie lange die eigenen Reifen in etwa halten und wieviele Kilometer pro Jahr ich fahre.

Faustregel:
Wenn ich nicht häufiger als alle 3 Jahre neue Reifen brauche lohnen sich Ganzjahresreifen.

Warum?
Saisonale Kosten: 2x pro Jahr Räderwechsel inkl. Einlagern
Altersgrenze: Weichmacher sind nach 4 Jahren weg, die Eigenschaften werden jetzt spürbar jedes Jahr schlechter.
Profilgrenze: nicht erreicht, Reifen müssen trotzdem getauscht werden: Geld verschenkt.
doppelte Anzahl Reifendrucksensoren – müssen spätestens getauscht werden wenn Batterien alle: ca. nach 6-8 Jahren also bei jedem 2. Reifenwechsel nochmal Zusatzkosten.

Kann man den Reifentest auch für andere Reifengrößen nehmen?

Prinzipiell kann ein Reifentest auch für Reifen +/- 10mm Breite ohne nennenswerte Einschränkungen genutzt werden.
Beispiel:
Reifentest: 205/55 R 16
auch möglich: 195 & 215
nicht möglich: 205/65 R 15(!)

Lässt sich kein passender Reifentest für die eigene Größe finden kann man in zurückliegenden Jahren suchen – Reifenmodelle sind üblicherweise 3-4 Jahre am Markt und werden auch nach Produktionsstopp noch abverkauft.
Neureifen können auch noch Jahre später als solche verkauft werden, hier gibt es keine harten Grenzen.
Aufgrund der Verbesserung der Herstellungsprozesse sollte man aber keine Reifen älter als 2 Jahre akzeptieren – bitte bei Auftragsvergabe schon vereinbaren wie alt die Reifen sein sollen!

Was ist RDKS?

Reifendruckkontrollsysteme sind mittlerweile vorgeschrieben* und es gibt zwei Varianten, die die gesetzlichen Bestimmungen erfüllen können.
Funktion: Erkennen von Druckverlust am Reifen.

indirekt messende Systeme: Das Fahrzeug nutzt die Raddrehzahlsensoren, die sowieso schon für Fahrassistenzsysteme wie ABS, ESP usw. vorhanden sind. Hier muss nach dem Radwechsel nur initialisiert werden, das kann man häufig auch selbst tun – jedenfalls ist fast immer kein Spezialwerkzeug erforderlich.
Nachteil: schleichender Druckverlust an allen Rädern wird meist viel zu spät erkannt.

direkt messende Systeme: Das Fahrzeug benötigt neben ein bis zwei Empfänger auch noch je einen Sender pro Rad. Gemessen wird auf der Innenseite des Ventils.
Neue Sensoren müssen angelernt werden, das geht meist nur in der Werkstatt.
Einmal mit dem Fahrzeug gekoppelte Sensoren nach dem Radwechsel initialisiert werden, das geht meist wieder ohne Spezialwerkzeug.
Nachteil: teuer

Für Fahrzeuge, bei denen RDKS vorgeschrieben ist, darf es nicht deaktiviert werden.
Ich brauche also an jedem Rad einen Sensor – im Winter wie im Sommer!
So ein Sensor kostet um 40-70€ und zum anbringen der Sensoren müssen die Reifen von der Felge ab- und wieder anmontiert werden.
Das kann schon mal ordentlich ins Geld gehen.

ADAC Übersicht Fahrzeuge mit RDKS – Varianten

Für den Fahrzeugkauf (fabrikneu) kommt also noch ein wichtiger Punkt in der Sonderausstattungsliste hinzu, wenn man viel unterwegs ist:
Ein Satz Winterkompletträder – die sind meist günstiger als die Angebote beim Händler vor Ort.

Wer schon ein Fahrzeug hat, aber noch keinen passenden Winterradsatz steht vor der Wahl:

  • Komplettradsatz mit Sensoren,
  • Sommerreifen von den Felgen runter und Winterreifen drauf (jede Saison aufs neue)
  • alte Winterfelgen mit Sensoren nachrüsten – ggf. auch mit neuen Winterreifen.
  • Ein einziger Radsatz mit Ganzjahresreifen

Der Komplettradsatz ist die entspannteste Variante, es wird zum Saisonwechsel nur umgesteckt und ggf. eingelagert.
Hier entstehen nur Kosten für den Radwechsel + ggf. die Einlagerung der Räder.

Die Reifen auf den vorhandenen Felgen gegen Winterreifen zu tauschen kostet zusätzlich Montagekosten und einmalig noch die passenden Sensoren zum Fahrzeug. Zusätzlich besteht bei jeder Reifenmontage noch das Risiko, dass die Sensoren beschädigt werden.
Klar, das ist ein Montagefehler und muss die Werkstatt zahlen – denkt der Kunde.
Klar, der war vorher schon kaputt außerdem gehen die ja ständig kaputt und für den mikrigen Montagelohn kann ich eh keine Sensoren bezahlen also muss das der Kunde zahlen – denkt die Werkstatt.
Fakt: Mit entsprechender Technik, meint Montagemaschine und richtige Handgriffe beim Monteuer geht sehr selten einer kaputt.
Fakt auch: Spottgünstige Werkstätten haben selten das Geld für moderne Montagetechnik, gutes und auch noch qualifiziertes Personal.

alte Winterräder nachrüsten:
Klappt nur wenn überhaupt die Felgen ans Fahrzeug passen und mit RDKS Sensoren nachgerüstet werden können. Belastet den Geldbeutel mit Montagekosten weil in jedem Fall die Reifen von der Felge runter müssen um die Sensoren einzubauen. Ggf. müssen hier gleich noch neue Reifen drauf.

ein einziger Radsatz mit Ganzjahresreifen und Sensoren:
keine saisonalen Wechsel und Einlagerungskosten, alle 3-4 Jahre neue Reifen und alle 6-8 Jahre neue Sensoren.
Dran denken wenn Reifen getauscht werden müssen ob sich ein Sensortausch lohnt – den Batteriestand kann man auslesen!

 

—-
*RDKS ist Pflicht bei Fahrzeugen mit Erstzulassung ab 31.10.2014 oder Typgenehmigung ab 31.10.2012 für Fahrzeugklasse M1 bzw. M1G – es gab die Möglichkeit Ausnahmegenemigungen zu beantragen.