Teamspeak Autostart unter Ubuntu 16.04

Der Umstieg von Ubuntu 14.04 auf 16.04 bringt ja bekanntlich einige Änderungen mit sich.
Am Beispiel von Teamspeak folgt hier eine knappe Anleitung zum Anlegen eines eigenen Service sowie das Aktivieren des Autostarts.

Voraussetzung: Der Teamspeak Server läuft unter einem eigenen Useraccount, der in meinem Fall ts3 heißt. Das sicherlich etwas umständliche Verzeichnis des Servers heißt teamspeak3-server_linux_amd64 – ich habe es nicht abgeändert weil ich so recht komfortabel Updates einspielen kann.

Als erstes brauchen wir die passende Datei unter /lib/systemd/system/ts3.service mit folgendem Inhalt:

Einfach den nachfolgenden Inhalt (z.B. Pfad) anpassen und einfügen:

Danach wird Systemd mitgeteilt, dass es etwas Neues gibt (auch nach Änderung an obiger Datei erforderlich)

Und schon hat man einen eigenen Service, den man mit den üblichen Befehlen kontrollieren kann:

Damit der Service auch beim Neustart des Servers geladen wird, muss einmalig dieser Befehl ausgeführt werden:

Die Statusmeldungen des Services gibt es dann mit:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.